Thermenservice: wie oft sollte es erfolgen?

WENN MAN ES BRAUCHT

Thermenservice: wie oft sollte es erfolgen?

Wie oft muss die Therme gewartet werden?

Das Wasser innerhalb einer Mietwohnung wird in der Regel über eine Therme erhitzt. Durch die Therme wird das Wasser auf die gewünschte Temperatur gebracht und das Wasser kann entweder zum Duschen oder zum Kochen genutzt werden. Damit die Therme ordentlich funktioniert muss diese in regelmäßigen Abständen gewartet werden. Diese Wartung kann nicht vom Mieter durchgeführt werden, sondern geht nur durch einen Fachmann.

Jetzt stellt sich die Frage nach der Thermenwartung wie oft und was wird im Rahmen dieser Wartung überhaupt untersucht?

Die Thermenwartung

Im Rahmen der Wartung der Therme wird diese nicht nur untersucht. Es werden auch umfangreiche Reinigungsarbeiten durchgeführt, die nicht vom Mieter und Nutzer der Therme durchgeführt werden können. Dazu gehört zum Beispiel die Reinigung des Brenners und des Wärmetauschers. Ein Laie könnte bei der Reinigung dieser Gerätschaften eher einen Schaden anrichten, als eine wirkliche Verbesserung der Lebensdauer zu erzielen. Daher sind diese Arbeiten nur vom Fachmann durchzuführen.

Während der Wartung wird auch die Funktion geprüft. Hierfür zählen Abgasmessungen zum Bestandteil der Arbeit. Die Abgasmessung muss etwa alle zwei bis fünf Jahre durchgeführt werden. Je nach Ergebnis muss die Therme etwas anders eingestellt und der Brenner nachjustiert werden. Dadurch sollen die Abgase wieder in den vorgegebenen Grenzwerten liegen. Ist die Therme zudem Bestandteil des Heizkreislaufes und mit den Heizungsanlagen verbunden, muss das Ausdehungsgefäß geprüft und die Anlage entlüftet werden. Die Wartung der Therme umfasst also wichtige Arbeiten zur Reinigung, Instandhaltung und Messung der Abgaswerte.

Thermenwartung: wie oft muss diese erfolgen?

Wie häufig die Therme gewartet werden muss, hängt vom Hersteller der Geräte ab. Die meisten Hersteller erwarten, dass die Therme alle ein bis zwei Jahre gewartet werden muss. Bei der Frage nach der Thermenwartung wie oft diese zu erfolgen hat, spielen aber noch regionale Gesetze und Richtlinien eine wichtige Rolle. So kommt es dazu, dass die Thermenwartung Wien in der Regel jährlich durchzuführen ist. Normalerweise sollte die Thermenwartung Wien durch einen Installateur durchgeführt werden. Liegt allerdings ein konkretes Problem vor und die Therme funktioniert nicht korrekt oder es besteht der Verdacht, dass giftige Abgase in die Wohnung gelangen, dann muss der Thermennotdienst Wien gerufen werden. Durch den Thermennotdienst Wien wird die Therme direkt geprüft und der Schaden behoben. Wird die Frage nach der Thermenwartung wie oft gestellt, dann müssen Mieter damit rechnen, dass die Therme jährlich überprüft wird, selbst dann, wenn der Hersteller nur eine Prüfung von zwei Jahren anfordert.

Weitere Themen
Glasbruch - Was tun?
Ein Glasbruch kann mehrere Ursachen haben. Dazu zählen Glasbrüche durch Einbruch, Unwetter oder sonstige Ereignisse auf die man keinen Einfluss hat....
Elektriker Notdienst...
Stromausfälle oder Störungen können schnell ziemlich ärgerlich werden. Solch ein Ausfall legt ganz rasch die Funktionalität lahm. Die meisten Geräte im...
Notdienst Installateur...
Notfallsituation im Bereich Gas-Wasser-Heizung passieren leider sehr oft. Zum Glück gibt es Notdienst Installateure, die 24 Stunden für Kunden erreichbar...